29. August 2016, 07.07

Schöner Leben ohne Müll!

  • Bild - Zero Waste Austria

Zero Waste ist eine Bewegung, die zeigt, dass es tatsächlich möglich ist, durch bewusstes Einkaufen und die aufmerksame Reduktion auf das Wesentliche aus der Müllgesellschaft, in der wir leben, auszusteigen. Seit einem Jahr gibt es mit Zero Waste Austria eine Landesvertretung der weltweiten Bewegung und alle sind eingeladen sich zu beteiligen, sei es im Zero Waste Lab oder bei den regelmäßigen Treffen in Wien, den Zero Waste HubClubs.

 

Was ist Zero Waste?

Zero Waste bedeutet “Null Müll” und steht für eine Welt ohne Müll. Ein hoch gestecktes Ziel, das nur erreicht werden kann, wenn auf vielen Ebenen angesetzt wird. Auch zuhause kann man mit kleinen Schritten ganz weit kommen . Der Ansatz von Zero Waste ist einfach. Überleg dir bei deinem Einkauf “Kann ich das auch anders (unverpackt) kaufen?”. Das Mantra von Zero Waste ist Reduce – Reuse – Recycle oder in seiner aktualisierten Variante Reduce – Refuse – Reuse – Repair Recycle Rot ( Reduzieren – Vermeiden – Wiederverwenden – Reparieren – Recyceln – Kompostieren).

Frei ins Deutsche übersetzt lautet das Mantra: Sag nein zu allem, was du nicht brauchst (zum Beispiel unnötige Verpackung) – reduziere dein Leben aufs Wesentliche – tausche und schenke, das macht Freude und bereichert dich um Dinge mit Geschichte – recycle alles, was du nicht verschenken kannst oder zweckentfremde es – und verrotte den Rest. Inspirierende Vorbilder aus Amerika wie Bea Johnson von Zero Waste Home (am 21. September in Wien) und Lauren Singer von Trash is for Tossers leben es uns vor: Mit einem bewussten Konsumverhalten ist es möglich fast keinen Müll zu verursachen, und ohne diesen Ballast gestaltet sich ihr Alltag glücklicher und günstiger. Und man kann es in kleinen Schritten einmal ausprobieren. Mit diesen 2 einfachen Tipps etwa können Millionen von Plastikflaschen und Plastiksackerl eingespart werden.

 

Zero Waste Quick Wins

● Hab’ immer eine Trinkflasche zum Auffüllen mit dabei

● Falte eine Einkaufstasche (z.B. aus Stoff) klein zusammen und hab’ sie immer dabei

 

Zero Waste Lifestyle

Der Zero Waste-Ideologie liegt zu Grunde, Dingen, Lebensmitteln und der eigenen Zeit mehr Wert zu geben . Die Gespräche mit dem Marktverkäufer, die Freude ein besonderes Kleid bei einer Kleidertauschparty ergattert zu haben, der intensive Geruch und Geschmack von saisonalen Beeren im Sommer am Markt. Diese Änderung der Qualität in allem, was uns umgibt, ist der Motor hinter dem Zero WasteLifestyle. Die Freude über den leer bleibenden Mistkübel und die Schonung der Umwelt sind ein wertvolles Nebenprodukt, das sich plötzlich ganz von selbst ergibt.

 

Zero Waste Austria

Zero Waste bekommt weltweit immer mehr Aufmerksamkeit und seit 2015 werden alle Aktionen zu diesem Thema in Österreich von Zero Waste Austria gebündelt. Zero Waste Austria ist Teil des europäischen Netzwerks Zero Waste Europe und eine Initiative von Helene Pattermann, die sich zum Ziel gesetzt hat, das Konzept von Zero Waste in Österreich bekannter zu machen und nachhaltige Müllvermeidungsprojekte zu vernetzen und zu stärken . Sie arbeitet dafür, das in Österreich immer mehr Leute an der Umsetzung arbeiten oder diese von Geschäften, Städten und der Regierung einfordern. Es geht nicht darum aufzuzeigen, was alles noch nicht Zero Waste ist, sondern vielmehr alle Bemühungen in Richtung Zero Waste zu loben und zum Weiterverfolgen zu motivieren.

 

Werde Teil der Zero Waste Bewegung in Österreich

In dem einjährigen Bestehen hat sich schon eine feine Community um Zero Waste Austria gebildet. Bleib auf dem Laufenden mit dem Newsletter, auf Facebook , komm zu einem Zero Waste Austria HubClub Treffen in Wien , bei denen wir interessante Themen rund um Zero Waste behandeln. Kontaktiere Zero Waste Austria um es durch dein Projekt zu bereichern und finde bereits viele spannende Zero Waste Projekte auf der Website. Gerne arbeitet Zero Waste Austria mit Forschungseinrichtungen zusammen und kooperiert mit Firmen, die sich in Richtung Zero Waste hin entwickeln möchten.

Zur Zeit gibt es über die Sommermonate 2016 in der Brotfabrik Wien das Zero Waste Lab . Die 100 m 2 großen Räumlichkeiten, von der Caritas als Zero Waste Spielfläche zur Verfügung gestellt, bieten Platz für Workshops, Vorträge und Tauschparties. Neugierig? Mehr Informationen zum Mitmachen, Teilnehmen und Inspirierenlassen im Zero Waste Lab findest du in den Links.

 

Weiterführende Links:

Kommentare

  1. 1
  1. Redaktion ichtragenatur.de
    Aug 30, 2016 at 12:16
    Tolle Sache! Viel Erfolg...Eine Zusammenarbeit mit dem Verein cradle to cradle e.V.könnte tolle Synergien bringen.

    http://www.ichtragenatur.de/muell/423-muellfrei-verein-cradle-to-cradle

    Grüße
    antworten

Was meinen Sie?

Die Kommentare von User und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe Spielregeln), zu entfernen.